Aktuelles

Teilnahme am Trainingswochenende in Bregenz

Dieses Jahr veranstaltete der Verein  am 15./ 16. Juni in Kooperation mit dem VHV Bregenz ein Trainingswochende in Bregenz.

Unter der Leitung von Grete, Dominik und Thomas Tscholl, wurden Probleme analysiert und gemeinsam nach Lösungen gesucht.  Es war wiedermal sehr lehrreich und es konnten viele neue Freundschaften geknüpft werden. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 


RO Teams rocken Kornwestheim

Bei herbstlichen Wetter starteten 5 RO Teams am Muttertag beim Hundesportverein  Kornwestheim .

Susanne Böth erkämpfte sich mit ihren diesmal sehr aufgeregten Chyrokee 52 Punkte in der Beginner Klasse. Dafür lief es für sie in Klasse 1 mit Iron Man 

84 /100 Punkte sowie mit Tassimo gigantische 96/100 Punkte viel besser. Hier belegte sie mit Tassimo Platz 3

In Klasse 2 startete Diana Pusch mit Cleo ( 95 Punkte) und Sinja( 100Punkte ) und sicherten sich Platz 1 & 3 .

1. Mai Tour der RO Team´s

Am 1. Mai starteten 6 Teams der OG  zum  1. Rally Obedience Turnier beim  AHV Heilbronn.

In Klasse 3 erarbeitete sich  Isolde Preston mit ihrer Amber 99 von 100 Punkten.

Diana Pusch startete mit Cleo (86 / 100 ) und Sinja ( 94 /100) in Klasse 2 .

Klasse 1 wurde von Susanne Böth mit Iron Man und Tassimo erarbeitet. Während Iron übermotiviert aus der Wertung hüpft erzielte Tassimo 71 /100 Punkte.

Unser jüngster Teilnehmer Chyrokee, startete mit Susanne in der Beginner Klasse und erhielt gigantische 93 /100 Punkte.

Am Ende des Tages belegten wir in den Klassen 3 & 2  den 1. Platz sowie in Klasse 1,  Platz 3.

In der Mannschaftswertung belegten die Teams Isolde mit Amber sowie Diana mit Cleo und Sinja Platz 3.

 

 

Prüfung am 20. April erfolgreich bestanden

Am Samstag, den 20. April 2019 nahm Christin Reger mit ihren Hunden an der Prüfung der OG Faulbach erfolgreich teil.

Harras von der Hagenmühle erreichte 88 Punkte und die Note gut in der Sparte IFH 1 ( Fährtenhundeprüfung 1).  Leider überlief er einen Gegenstand.

Mit der ihrer jungen Hündin Suri vom Haus Ola machte sie die ISPr1 (Schutzhundeprüfung 1) und erhielt 86 Punkte und die Note gut.

 


6. / 7. April, ein erfolgreiches Wochenende

Am Samstag den 6. April gingen 5 RO Teams der OG in Otterstadt an den Start.

Monika Mayer mit Ares erreichte bei den Senioren 72 /100 Punkte.

Susanne Böth startete mit  Chyrokee in der Beginner Klasse . Das Team hätte  87 /100 Punkten erreicht, doch leider waren Beide einen Wimpernschlag zu lange unterwegs.

In Klasse 1 ging Susanne gleich 2x an den Start. Einmal mit

Iron-Man, beide erlangen 83 /100 Punkten und danach mit Tassimo, hier erzielte sie 84 /100 Punkte.

Diana Pusch ging mit  Sinja in Klasse 2 mit 96 /100 Punkte  vom Platz.

Am Sonntag den 7. April starteten 2 Teams auf der 6. Rally Obedience Inselprüfung in Ilvesheim.

Isolde Preston erreichte mit Amber

86 / 100 Punkte Platz 3 in der Klasse 3

Diana Pusch mit Cleo erlang  mit 97 /100 Punkte in Klasse 2 Platz 1

 

23 / 24 März Frühjahrsprüfung


 

 

 

Am 23. März- 24. März 2019 veranstaltete die SV OG Diedesheim ihre diesjährige Prüfung. Unter dem Leistungsrichter Jürgen Armbruster gingen 12 Teams erfolgreich an den Start.

 

Es wurde in den Sparten BH/ VT, IBgH 1, IGP 1+ 2 und IFH1 vorgeführt.

 

Die BH/ VT besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist die Unterordnung, die auf dem Platz stattfindet und der zweite Teil ist ein Verkehrsteil, der außerhalb vom Hundeplatz stattfindet. Der Hund soll sich hierbei in Alltagssituationen z.B. bei Radfahren, Joggern oder einer Menschenmenge ausgeglichen zeigen. Diese Prüfung ist die Voraussetzung für jede weitere Prüfung. Hier bestanden Jens Deumig mit Golden Secret of Michéles Garden, Susanne Böth mit Chryokee of Golden Gate, Andrea Brauch mit Erna vom Elzmüdnungsraum, Gerd Schaffroth mit Chili von der Brettachau, Konrad Sigmund mit Nala vom Schloß Rosenfels, Monika Mayer mit Csinos Marley und Bashar Alattar mit Ghost von der Allgäu- Bergstätte.

 

Bei der BgH 1 wird die Unterordnung der BH/VT verfeinert und erweitert. Die BgH 1 absolvierten erfolgreich mit der Bewertung „gut“ und 87 Punkten Isolde Preston mit ihrer Amber of Honeymoon Island. Ebenso bestand Marina Bittner mit Tila vom Trienzbachtal.

 

In der IGP müssen die Teams in drei Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen. Diese sind Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. In der IGP 1 hat der zweite Vorstand des Vereines Friedrich Mayerhöffer mit seiner Raya del Laghetto dei Sogni das Ausbildungsziel erreicht.

 

Für die IGP 2 ist der Starter Thomas Tscholl mit Kasha von der Hagenmühle aus Bregenz angereist. Beide erhielten die Note „sehr gut“ und 275 Punkte.

 

Die IFH1 ist die Fährtenprüfung. Diese wird wie bei der IGP 2 Fährte von einer fremden Person gelegt. Die Fährte hat 1200 Schritte und darauf sind 4 verlorene Gegenstände vom Hund zu finden. Der Hund darf die Fährte erst nach 2 Stunden absuchen. Hier erreichte Christin Reger mit Harras von der Hagenmühle die Note „sehr gut“ und 90 Punkte.

 

Zusätzlich fand noch eine Ausdauerprüfung statt. Hier wurde Herr Armbruster vom ersten Vorsitzendes des Vereines, Körmeister und Zuchtrichter Richard Brauch unterstützt. Die Hund müssen 20km am Fahrrad traben. Dabei wird immer wieder der Gesundheitszustand des Hundes kontrolliert.

 

Bei der Ausdauerprüfung machten mit: Josy Augsburger mit Isko vom Elzmündungsraum, Martin Brauch mit Iris vom Elzmüdnungsraum, Thomas Kern mit Chil zum Gigelsfelsen, Konrad Sigmund mit Boku vom Haus Jurincie, Andrea Brauch mit Erna vom Elzmündungsraum, Jens Deumig mit Golden Secret of Michéles Garden und Bashar Alattar mit Ghost von der Allgäu- Bergstätte.

 

Die Ortsgruppe bedankt sich für eine sehr schöne Prüfung bei Richter Jürgen Armbruster aus der Landesgruppe Württemberg sowie bei allen Helfern.

Ohne Euch wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.